Ehrungen 2016

Silber-Ehrenzeichen verliehen

Die Geehrten Markus Maidl, Franz Bauer, Stefan Altschöffl und Stefan Schmerbeck mit KBR Josef Kramhöller, KBM Max Schraufnagl, Bürgermeister Max Schadenfroh und Kommandant Christian Schmerbeck.

Hartkirchen. Für Sonntag hatte die Freiwillige Feuerwehr zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Flieger eingeladen. In diesem Rahmen wurden auch verdiente aktive Feuerwehrmänner ausgezeichnet.

Zur Würdigung von Verdiensten um das Feuerlöschwesen dient das Feuerwehr-Ehrenzeichen. Als Ehrenzeichen am Bande wird es in zwei Klassen für 25-jährige und 40-jährige aktive Dienstzeit, für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen oder bei der Bekämpfung von Bränden und sonstigen Notständen vom Staatsministerium des Innern verliehen. Bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Hartkirchen wurden am Sonntag vier Kameraden für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst mit dem silbernen Ehrenkreuz am Bande ausgezeichnet. In seiner Laudatio zollte Kreisbrandrat Josef Kramhöller den verdienten Feuerwehrmännern seinen Respekt angesichts vieler Jahre ehrenamtlichen Engagements. Kramhöller hob die Bedeutung des Feuerwehrdienstes hervor und machte der Wehr ein großes Kompliment, da sie im Dorf fest verankert sei und ehrenamtliche Arbeit für den Nächsten, getreu dem Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“, von Generation zu Generation aufrechterhält. Zusammen mit Kreisbrandmeister Max Schraufnagl, Bürgermeister Max Schadenfroh, Kommandant Christian Schmerbeck und Vorsitzenden Markus Maidl konnte Kreisbrandrat Kramhöller das Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Dienstzeit an Stefan Altschäffl, Franz Bauer, Stefan Schmerbeck und Markus Maidl überreichen.

Foto und Text: Christine Jahrstorfer