FREIWILLIGE FEUERWEHR HARTKIRCHEN

WIR SIND
FÜR SIE DA

  • Startseite
  • Viehstadl in Attenkaisen brennt teilweise aus

Viehstadl in Attenkaisen brennt teilweise aus

Eichendorf/Attenkaisen. Zum Brand eines Viehstadels mit einer verletzten Person wurde am Donnerstag (21. Juni 2007)Großalarm (Stufe III) ausgelöst. Ursache des Feuers waren vermutlich Schweißarbeiten, die im großen Viehstall durchgeführt wurden. Dank der alarmierten Feuerwehren Eichendorf, Adldorf, Aufhausen, Prunn, Indersbach, Rengersdorf, Hartkirchen, Perbing, Landau und Arnstorf, die alle sofort vor Ort waren, und das Feuer löschten, konnte das Abbrennen des kompletten Stalles verhindert werden. So wurde nur etwa ein Viertel des Stalles völlig verkohlt, das Dach und die Verkleidung in diesem Viertel sind völlig verkohlt, verbrannt und geschmolzen. 

 


Die Tiere konnten soweit in den vorderen Teil des Stalles zurückgedrängt werden, so dass diese keinen Schaden erlitten. Einsatzleiter war Kreisbrandmeister Max Schraufnagl. Vor Ort waren auch Kreisbrandinspektor Dionys Härtl, Kreisbrandmeister Max Schraufnagl, Bürgermeister Max Schadenfroh, die PI Landau und die Kripo Landshut, die die genauere Brandursache ermittelt. Auch der Notarzt, der Rettungswagen und der Eichendorfer First Responder waren vor Ort, die die verletzte Person versorgten.

(Text: LZ)

 

Nächste Termine

21 Sep
Oktoberfest FC Dornach
Datum 21.09 2019 18:00 - 23:30

Wetter