FREIWILLIGE FEUERWEHR HARTKIRCHEN

WIR SIND
FÜR SIE DA

  • Startseite

Maibaumverlosung 2011

Zur traditionellen Maibaumverlosung hatte die Freiwillige Feuerwehr Hartkirchen am Samstag eingeladen. Vorsitzender Josef Knöckl begrüßte dabei eingangs und bedankte sich für die zahlreichen Besuch. Knöckls besonderer Dank galt Maibaumspender Stefan Altschäffl mit seiner Frau Martina. Nach dem Essen wurden die Lose verkauft. Den Maibaum gewann Elli Schall, über die Freifahrten zum FFW-Ausflug konnte sich Anne Knöckl und Josef Hartl freuen.
Außerdem wurde zahlreiche weitere Sachpreise in die Hände ihrer glücklichen Gewinner übergeben. Vorsitzender Josef Knöckl bedankte sich bei allen Feuerwehrlern die beim Aufstellen geholfen haben und richtete auch an alle Loskäufer ein Vergelts Gott. Nach der Verlosung klang der Abend in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen aus.

Text und Foto: Markus Maidl

Florianitag 2011

Hartkirchen/Reichstorf, (suz) Zu dem Ehrentag für ihren Schutzpatron, den heiligen Florian, haben die Freiwilligen Feuerwehren Hartkirchen und Reichstorf am Samstag alle Mitglieder eingeladen.

Zum Kirchenzug der Florianifeier trafen sich die Feuerwehrkameraden mit den Ehrengästen beim Gasthaus Flieger in Hartkirchen, um von dort aus durch das Dorf und zur Pfarrkirche Maria Himmelfahrt zu ziehen. Den Florianigottesdienst zelebrierte Kaplan Alexander Aulin-ger, der seine Predigt ganz auf die Feuerwehr zugeschnitten hatte und an das Leben und Wirken des heiligen Florian erinnerte. Der heilige Florian, der Schutzpatron der Feuerwehr, setzte sich für seine Mitmenschen ein, und ganz in seinem Sinne und im Sinne der christlichen Nächstenliebe agieren  heute die Feuerwehrmänner. Aulinger bedankte sich bei den Feuerwehrmännern für ihre unentgeltliche Einsatzbereitschaft rund um die Uhr zum Wohle ihrer Mitmenschen.

Die Lesung und die Fürbitten wurden von den Feuerwehr-Mitgliedern vorgetragen und den verstorbenen Mitgliedern galt ein ehrendes Gedenken. Nach dem Gottesdienst marschierten die Feuerwehrkameraden ins Herbergslokal, ins Gasthaus Flieger, wo Vorsitzender Josef Knöckl und Kommandant Franz Schmerbeck alle recht herzlich begrüßten. Sie: dankten der aktiven Mannschaft und allen Mitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft, ihr selbstloses Engagement und die Bereitschaft, die Freizeit zum Schutz| des Nächsten zu opfern. Mit einem gemeinsamen Essen fand der Abend seinen Ausklang.

Maibaumaufstellen 2011

Auch heuer wurde wieder auf traditionelle Weise der Maibaum der FFW Hartkirchen am Gerätehaus in Wochenweis aufgestellt. 35 Feuerwehrmänner packten an und stellten unter der Leitung von Karl Apfelbeck den Baum mit Muskelkraft auf.
maibaumaufstellen2011_1.jpgDer von Stefan Altschäffl gestiftete Maibaum hat eine Länge von 32 Meter. Mit diesem Baum hat man an der Graf Arco Bier Maibaumaktion teilgenommen. Und so wie es aussieht einen Treppenplatz ergattert. Preisverleihung ist im Parkfest Adldorf.

Neben "Unser Radio" war auch noch Brauerei Vetreter Dullinger anwesend.

Die Maibaumverlosung findet am 28.Mai im Gasthaus Flieger in Hartkirchen statt.

Text und Foto: Markus Maidl

 

 

 

 

{phocagallery view=category|categoryid=17|limitstart=1|limitcount=60|detail=3|displayname=1|displaydetail=1|imageshadow=shadow1alt}

Jahreshauptversammlung 2011

Die Freiwillige Feuerwehr Hartkirchen hatte am Sonntagabend alle Mitglieder und die gesamte Bevölkerung zur Hauptversammlung ins Gasthaus Flieger eingeladen.

Vorsitzender Josef Knöckl freute sich über den zahlreichen Besuch und hieß namentlich Landrat Heinrich Trapp, Kreisbrandrat Josef Kramhöller, Kreisbrandmeister Max Schraufnagl, Bürgermeister Max Schadenfroh, Ehrenkommandant Max Altschäffl, die Ehrenmitglieder und Marktrat Josef Beham willkommen.

Zum ehrenden Gedenken für die verstorbenen Mitglieder erhoben sich eingangs alle Anwesenden von ihre Plätzen. Anschließend erinnerte der Vorsitzende in seinem Tätigkeitsbericht an die zahlreichen gesellschaftlichen Termine der Wehr im vergangenen Jahr und berichtete von Vorstandssitzungen, Kommandanten- und Verbandsversammlung auf gemeindlicher und überregionaler Ebene und zahlreichen Geburtstagsgratulationen. Weiter erinnerte Knöckl an das Maibaumaufstellen, das Bereitstellen des Lichts von Bethlehem, sowie die Besuche verschiedener kirchlicher Feiertagen und Festivitäten benachbarter und befreundeter Vereine, sowie den Filmabend mit historischen Bildern und Filmen.

Die FFW Hartkirchen zählt derzeit 137 Mitglieder, davon sind 59 Feuerwehrmänner und 14 Feuerwehrfrauen im aktiven Feuerwehrdienst. 2011 wird am 7. Mai der Florianitag gefeiert, gab Knöckl einen Ausblick und am 5. Juni ist die Abschlussfeier der Außen- und Innensanierung der Kirche in Hütt, zudem werden 2011 die Fahnenweihen in Indersbach, Perbing, Möding und Oberframmering besucht. Abschließend bedankte sich Vorsitzender Josef Knöckl bei allen Mitgliedern, der Vorstandschaft und allen Helfern für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung. Ein Dank galt auch der Gemeinde Eichendorf mit Bürgermeister Max Schadenfroh, dem Gemeinderatsgremium und dem Sachbearbeiter Alfred Fraundorfer und den Feuerwehrführungsdienstgraden für das stets offene Ohr und das freundschaftliche Miteinander.

Nach dem Bericht des Vorsitzenden folgte der Bericht über den aktiven Dienst, den Kommandant Franz Schmerbeck vortrug. Im abgelaufenen Jahr wurde die Wehr zu sieben Einsätzen gerufen, die sich in einen Fehlalarm, eine Verkehrsabsicherung und fünf technische Hilfeleistungen aufgliederten. Insgesamt wurden bei den Einsätzen 129 Stunden geleistet. Zudem wurden zahlreiche Übungen, wie Nass- und Trockenübungen, Funk- und Jugendübungen sowie Bewegungsfahrten mit dem TSF durchgeführt und die Wehr nahm an den Großübungen der Gemeinde teil. Bei den Übungen und Schulungen wurden 793 Stunden geleistet. Weiter erinnerte Kommandant Schmerbeck an die Kommandantenversammlungen und den Jugendwissenstest in Perbing. Zudem standen verschiedene Versammlungen, Schulungen und Fortbildungen auf Gemeinde- und Landkreisebene auf dem Programm. Zu den erfolgreich bestandenen Lehrgängen gratulierten anschließend Vorsitzender Josef Knöckl, Kommandant Franz Schmerbeck, Kreisbrandmeister Max Schraufnagl, Landrat Heinrich Trapp, Kreisbrandrat Josef Kramhöller und Bürgermeister Max Schadenfroh den jungen Feuerwehrmännern. Zum erfolgreiche bestandenen Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger wurde Stefan Hötzinger, Stefan Eibl, Florian Pleintinger und Johannes Sepp mit Präsenten gratuliert. Für ihre erfolgreich absolvierte Truppmann- Prüfung erhielten Julia Fink, Mariam Schmerbeck, Thomas Ebner und Thomas Stangl ein Präsent.

Eine besondere Ehrung wurde dem aktiven Feuerwehrmann Josef Beham zuteil, der im vergangenen Jahr nicht nur eine Bühne zur Ablage der Gerätschaften ins Feuerwehrhaus eingebaut hatte, sondern dafür auch das gesamte Material spendiert hatte.

Mit einem Dank an alle Mitglieder, Helfer und Gönner des Vereins, die Vorstandschaft und die aktive Mannschaft schloss Kommandant Franz Schmerbeck seine Ausführungen.

Es folgte der Bericht über den Atemschutz, den Christian Schmerbeck vortrug, und in dem er an die vielen Aktivitäten der Atemschutzgeräteträger erinnerte. Schmerbeck nannte zahlreich Übungen in der Atemschutzübungsanlage und im Brandcontainer, die Turnusüberprüfungen, die Übungen mit verschiedenen Einsatzmustern sowie die Atemschutzuntersuchung.

Als nächstes folgte der Kassenbericht, den Schatzmeister Manfred Altschäffl vortrug. Die Kasse war von Alfons Flieger und Thomas Schindlmeier geprüft und für in Ordnung befunden worden. Daraufhin wurde der Vorstandschaft die Entlastung erteilt.

Kreisbrandrat Josef Kramhöller, Landrat Heinrich Trapp und Bürgermeister Max Schadenfroh dankten in ihren Grußworten der FF Hartkirchen für ihren ehrenamtlichen Dienst zum Wohle und zur Sicherheit ihrer Mitmenschen. Besonderes Lob erntete die Hartkirchner Feuerwehr für ihre hervorragende Nachwuchsarbeit und die 14 aktiven Frauen, die bei der Feuerwehr Hartkirchen aktiven Dienst leisten. Trapp, Kramhöller und Schadenfroh dankten allen Feuerwehrkameraden für das Opfern ihrer Freizeit für Übungen, Aus- und Weiterbildungen.

40- jährige aktive Dienstzeit v.l. Landrat Heinrich Trapp, Franz Schmerbeck, Hermann Pflieger, Josef Knöckl, KBR  Josef Kramhöller, Karl Apfelböck, Bürgermeister Max Schadenfroh und KBM Max Schraufnagl. Für 25-jährigen aktive Dienstzeit gedanktIm Namen von Innenminister Joachim Hermann zeichneten Landrat Heinrich Trapp, Kreisbrandrat Josef Kramhöller, Kreisbrandmeister Max Schraufnagl, Bürgermeister Max Schadenfroh und die Vorstandschaft dann mit vielen Worten des Lobes und des Dankes Josef Knöckl, Hermann Pflieger, Franz Schmerbeck und Karl Apfelböck mit dem Ehrenzeichen in Gold für 40- jährigen aktiven Feuerwehrdienst aus.
Mit dem Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige aktive Dienstzeit wurden Manfred Aigner, Wolfgang Aigner, Josef Beham, Franz Haberl, Franz Hötzinger, Max Schraufnagl und Christian Schraufnagl geehrt. Mit  einer gemeinsamen Brotzeit klang die Jahreshauptversammlung aus.

Bericht: Jahrstorfer Christine. Bilder: Maidl Markus
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

{phocagallery view=category|categoryid=15|limitstart=1|limitcount=60|detail=3|displayname=1|displaydetail=1|imageshadow=shadow1alt}

Volkstrauertag 2010

Am Samstag, den 12.11. nahm die FFW Hartkirchen mit einer Fahnenabordnung am Gottesdienst zum Volkstrauertag teil. Beim der Totenehrung legte 1.Vorstand Josef Knöckl gemeinsam mit den 1. Bürgermeister Max Schadenfroh einen Kranz an der Gedenktafel nieder.

Foto: Christine Jahrstorfer

Geburtstagsfeier Max Schraufnagl

Vorstandsmitglied und Kreisbrandmeister Max Schraufnagl hatte am Freitag, den 27.8.2010 zu einer Geburtstagsfeier anläßlich seines 40sten geladen. Unter anderen war die Feuerwehrvorstandschaft der FFW Hartkirchen eingeladen in Enzerweis mit Ihm zu feiern.
Vorstand Josef Knöckl und Kommandant Franz Schmerbeck sowie Atemschutzgerätewart Franz Bauer überreichten Ihm einen gefüllte Schlauch mit Sand und Zaster.

Nächste Termine

21 Sep
Oktoberfest FC Dornach
Datum 21.09 2019 18:00 - 23:30

Wetter